Ausbildunginformationen

Wir bilden bei uns im Betrieb derzeit sowohl Bäcker wie auch Bäckerinen aus.
Wer sich bei uns um einen Ausbildungsplatz zum Bäcker/Bäckerin bewirbt, der sollte vor allem kein Problem mit zeitigem Aufstehen haben, denn bei uns beginnt der Arbeitstag z. T. schon vor 1 Uhr in der Früh. Des Weiteren braucht man Freude und Geschick an handwerklicher Tätigkeit sowie ein Grundverständnis an physikalischen und mathematischen Zusammenhängen.
Trotz zahlreicher moderner Maschinen ist auch bei uns immer noch ein Großteil der zu erledigenden Aufgaben Handarbeit, daher sollte man durchaus auch körperlich belastbar sein. So sind die Zutaten in der Regel in 25 kg Abpackungen gebräuchlich und diese sollte man allein anheben und transportieren können. Sollten bereits jetzt schon Probleme mit dem Rücken o. ä. bestehen ist die Berufswahl Bäcker sehr gründlich zu überlegen!
Die Problematik der Allergien spielt natürlich auch in unserem Beruf eine Rolle, so sollte man bereits im Vorfeld bei einem Hautarzt einem Allergietest durchführen lassen um Mehlstauballergien o. ä. auszuschließen. Versäumt man dies und es treten später dann Beschwerden auf kann dies bis zum Abbruch der Ausbildung führen, da man diesen Beruf einfach nicht mehr ausüben kann.
Bei den schulischen Leistungen wird von uns hauptsächlich auf die Noten in Mathematik Wert gelegt; insgesamt sollte der Notendurchschnitt möglichst nicht unter 4 liegen.
Wer gerne den Beruf Fachverkäufer(in) im Lebensmittelhandwerk erlernen möchte, sollte unbedingt Freude am Umgang mit Menschen mitbringen und aufgeschlossen gegenüber fremden Personen sein. Wichtig sind höfliches, freundliches und nettes Auftreten gegenüber Kunden sowie ein gepflegtes und ansprechendes Erscheinungsbild.
Auch wenn heutzutage meist moderne Kassensysteme überall im Einsatz sind, ist es unerlässlich dass man im Kopfrechnen bewandert ist, um die von der Kasse ausgegebene Summe überprüfen zu können.

Das solltest du mitbringen:
   - körperliche Belastbarkeit
   - Fühaufsteher, Pünktlichkeit 
   - keine gesundheitlichen Einschränkungen, die der Ausübung des Berufes auf Dauer entgegenstehen 
   - Zuverlässigkeit 
   - Einsatzbereitschaft

Die 3-jährige Ausbildung beginnt jeweils am 1. August. Das Meiste erlernst du bei uns im Betrieb direkt in der Backstube. Die Theoretischen Grundlagen für den Bäckerberuf werden dir in der Berufsschule vermittelt. Ergänzt wird die Ausbildung durch einwöchige externe Lehrgänge in der Bäckerakademie in Dresden jeweils einmal in jedem Ausbildungsjahr.

Bewerbungen für Ausbildungsplätze können jehweils ab Dezember bis Ende März schriftlich an untenstehende Adresse geschickt werden. Der Bewerbung sind folgende Unterlagen beizulegen:
> Bewerbungsschreiben mit Foto
> Tabellarischer Lebenslauf
> Kopie des letztes Schulzeugnisses
> Kopie von Praktika-Beurteilungen

Kurzbewerbungen werden nicht berücksichtigt und auch nicht zurückgesandt!
Weitergehende Fragen können Sie per E-Mail senden an: info@baeckereikaestner.de

Bewerbungsadresse:

Bäckerei Kästner GmbH & Co.KG
z. Hd. Herrn Dennis Kästner
Hegelstraße 22
09599 Freiberg

Noch mehr Info´s gefällig? - Dann schau doch mal unter folgendem Link vorbei: